Unsere Werkstatt

Die Werkstätte befindet sich über dem Verkaufslokal in der Getreidegasse 18a im „Niederleghof“, direkt an der alten Stadtmauer von Salzburg.

Nachhaltig und regional

Holzwebstuhl

Spezielle Kundenwünsche

Durch die unmittelbare Nähe der Werkstatt zum Verkauf ist es uns möglich, ganz flexibel auf spezielle Kundenwünsche einzugehen.

Altes Handwerk

Sechs verschiedene Webstühle

Werkstatt & Geschichte, Handweberei Weiss

 

 

 

Seit den 1950er Jahren befindet sich das Verkaufsgeschäft sowie die Werkstätte im „Niederleghof“, einem äußerst geschichtsträchtigen Durchhaus zwischen Getreidegasse und Griesgasse, gegenüber dem Gasthaus „Wilder Mann“.
Die Teppichweberei selbst existiert allerdings schon seit dem Jahre 1843 und wurde seither in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben.
Deshalb freut es mich auch ganz besonders, dass ich den Betrieb 2019 von meinem Vater Rupert übernehmen konnte und diese Tradition fortsetzen darf. So wie er vor 40 Jahren mit Begeisterung und Elan die Weberei von seinem Vater übernommen und sie seither mit viel Herzblut betrieben hat, habe auch ich die Liebe zu diesem alten Handwerk für mich entdeckt  und setze die Familientradition mit großem Engagement und vielen kreativen Ideen, tatkräftig vom Vater unterstützt, fort.

Maximilian Weiss

HEUTE WIE DAMALS

An diesen alten Webstühlen hat schon der Groß- und teilweise der Urgroßvater Teppiche gewebt. Diese werden Jahr für Jahr mit viel Liebe in Schuß gehalten.

Als Firmenfahrzeug hatte der Großvater ein Geier Lastendreirad aus dem Jahre 1930, welches für Kundenbesuche und Warenausliefung diente. Ausgeliefert wurden unsere Teppiche damals hauptsächlich nur in Salzburg.

Logistik

TOP
Warenkorb 0